Sessions: Call for Papers

Du arbeitest beruflich, nebenberuflich oder in deiner Freizeit mit WordPress?
Du bist Blogger/in, Designer/in, Entwickler/in, Spezialist/in für SEO oder Blogvermarktung, Webworker/in, Online-Redakteur/in, Software-Evangelist/in oder der CEO von Automattic?
Du kennst dich aus in einem speziellen WordPress-Thema und bist bereit, anderen davon zu erzählen?

Wenn du mindestens zwei dieser Fragen mit ja beantwortest, dann geht es in diesem Artikel um dich!

Bewerbung

Ohne Henne kein Ei und ohne Sessions kein WP Camp.  Ein paar grundsätzliche Anmerkungen zu den Sessions beim WP Camp 2012 findest du hier.

Wenn du dich als Speaker für eine Session bewerben möchtest, hinterlasse einfach einen Kommentar am Ende dieses Artikels (Einzeiler genügt, aber registriert und eingeloggt solltest du sein). Weitere Infos erhältst du anschließend via Email.

Themen

Was sollten deine Zuhörer unbedingt über WordPress wissen? Angefangen bei der Benutzung von WordPress für Einsteiger, über deine Erfahrungen mit bestimmten Plugins, bis zur Theme- und Plugin-Entwicklung für Profis ist alles drin.

Was erwartet dich?

Eine klasse super bedeutende Location mit einem WordPress-affinen Publikum auf dem einzigen WordPress Event dieser Art 2012 in Deutschland.

Wer entscheidet?

Über die Attraktivität deines Vorschlags entscheiden die angemeldeten Teilnehmer/innen per Vote hier auf der Website. Die beliebtesten Vorschläge stellen wir dann zu einem Sessionplan zusammen.

Deadline

Wir legen uns damit mal nicht fest, sondern geben eine Deadline rechtzeitig vorher bekannt. Wenn du wirklich entschlossen bist, eine Session anzubieten, lässt du dich sowieso nicht lange bitten, oder? ;)

Wir freuen uns auf deinen Session-Vorschlag und sind gespannt, um welche Themen es in diesem Jahr auf dem WP Camp gehen wird!

50 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich möchte gerne neben der Knowledge Base eine interaktive Session zur Plugin- und Themeentwicklung machen. Dabei möchte ich Best-Practise, sowie völlig neue Tools zur Entwicklung vorstellen. Als Mitarbeiter _der_ deutschen WordPress-Agentur Inpsyde werde ich aus dem Nähkästchen über Probleme, Ideen und Konzepte sprechen (wollen).

    • Was mich seit längerem interessiert und wo ein gewisser Stillstand bei mir herrscht, ist die Verwendung von WP als CMS. Die meisten Premium Themes arbeiten mit Shortcodes um vordefinierte Content-Blöcke zu generieren. Sexy finde ich das aber nicht und für den Endkunden ist es auch nicht wirklich praktikabel wenn er seine Seite selbst verwalten möchte.

      Momentan verwende ich einen Mix aus Shortcodes und vordefinierten Meta-Boxen. Mich würde interessieren wie die Welt da draußen das macht. Vor allem ihr im Inpsyde-Team. Ist es möglich dazu ein bisschen Licht ins dunkle zu bringen? Und wenn es nur heißt: “Wir arbeiten mit Shortcodes und Meta-Boxen.”. Vielleicht kann man daraus eine Best-Practice Session machen.

    • Hallo Frank,

      würde mich freuen von Dir einen Vortrag zu hören. Ich verfolge schon lange Deinen Blog und Deine Entwicklungen. Auch mich würde besonders interessieren wie man WordPress noch einfacher als CMS einsetzen könnte. Sprich, das Wrrwarr um Loops und PHP-Tags / Query etc. etwas vereinfachter darzustellen und wie man sie selbst erweitern kann.

      LG

  2. Ich möchte eine Session über die besten Strategien der Anpassung von Themes, Plugins und Inhalten für high-DPI Displays anbieten. Mit high-DPI Displays meine ich nicht ausschließlich iOS “Retina”-Geräte, auch wenn das zur Zeit das Buzzword dafür ist. Es soll sowohl Design/Front-End Development Workflows als auch Implementierungen für die verschiedenen Einsatzzwecke umfassen, immer im Blick auf WordPress. Das Ganze richtet sich damit sowohl an alle die Themes und Plugins designen und entwickeln als auch an Bloggerinnen und Blogger, die ihre Inhalte schön scharf haben wollen.

    • Du hast auch Post!
      Wie kriege ich das bloß hin, dass diese Einzeiler irgendwie nett aussehen, ohne dass ich die Seite hier mit gelben Grinsegesichtern zuballere? ;)

  3. Ich könnte eine Session zum Thema “Mobile First” machen.
    Falls das nicht zu weit weg ist …

    • Und nochmal Post!
      Mobile first ist heiss imho, besonders was sich in die Richtung mit WordPress tut.

  4. ich würde so was anbieten wie:
    1. Ich Bau mir ein Singlespeed – ein Howto für Gangwechsler
    2. Laminatverlegen für Anfänger

    • 1. Kein Problem, auf dem Gelände ist jede Menge Platz.
      2. Laminatverlegen kannst du bei einem Jimdo-Camp anbieten. Mach‘ Massivholzdielen draus, und wir reden über den Preis.

  5. Pingback: Gastredner und Referenten für das diesjährige WP Camp in Berlin gesucht » BlogProfis.de

  6. Aufgrund meiner schwerpunktmäßigen Projekte und Erfahrungen in den letzten 12 Monaten würde ich gern folgende 2 Sessions anbieten:

    1) WP Plugins und Themes übersetzbar machen – Überblick über Syntax und häufige Fehlerquellen
    (Kurzer Funktions-/ Syntaxüberblick; typische Fehler; Empfehlungen WP Core Team — quasi als Fortsetzung meiner letztjährigen Session in Köln, diesmal das “How To” — richtet sich wohl an Fortgeschrittene und aufwärts…)

    2) Meine ersten 12 Monate als Plugin-Entwickler für WordPress – von der Ideee, über Veröffentlichung bis hin zum Support
    (Erfahrungen mit über 20 kleinen Helferlein Plugins – Code Standards, Hooks/Filter, Readme.txt, Veröffentlichen/SVN, Support-Tipps)

    Viele Grüße, Dave :)

    P.S. Beide Titel sind derzeit noch Arbeitstitel, logo… :)

  7. Hi!
    Möchte gerne über SEO / Suchmaschinenoptimierung bei WordPress sprechen (Ansätze, Techniken, Tools, PlugIns, etc.).
    LG,
    Florian

  8. Ich hoffe, dass ich Anfang Oktober mein Langzeitprojekt endlich released habe. Und in diesem Fall würde ich dann auch gern darüber sprechen: Rapid Prototyping im Browser (ansonsten gern was mit YAML)

  9. Moinsen,

    da meine Schwerpunkte bei WP nicht die technischen sind, ich aber jedem meiner Beratungskunden WordPress anpreise, möchte ich auch in einer Session den Schwerpunkt auf die Vorteile von WP aus Kundensicht legen: In die Tüte gesprochen: ‘Welche Vorteile bietet WP als CMS für Unternehmen?’
    Dazu würd ich gern ein paar Begründungen liefern und zur Diskussion stellen…

  10. Ich könnte zu den Themen “Responsive Webdesign” und “Sass & Compass” etwas erzählen.

  11. Pingback: Jetzt gleich zum WP Camp 2012 anmelden und über Design abstimmen | Kau-Boys

  12. Pingback: August-Update zum WP Camp 2012 » WordPress Deutschland News

  13. Ich werde zwar sehr wenig Zeit vor die Vorbereitung haben werden, aber ich könnte eine Session über den Inhalt meiner Bachelor-Arbeit (jetzt fast 1 1/2 Jahre her, Stand dementsprechend) machen. Thema ist WordPress per Plugins und Themes so anzupassen, dass es CE-HTML-fähig ist und somit auf HbbTV-Geräten läuft (Smart-TVs, BluRay-Player etc.). Primär ist da u.a. die Steuerung per Fernbedienung, künstliches Scrolling etc.

  14. Pingback: WP Camp 2012 am 13. Oktober 2012 (Berlin) › WordPress Magazin

  15. Pingback: WPCamp 2012 in Berlin > Blogs, Interviews, Konferenzen > Selbständig im Netz

  16. Wir berichten gerne darüber, wie wir das teure TYPO 3 unserer Agentur abgeschaltet haben und die WP ohne Vorkenntnisse aufgesetzt und belebt haben.
    Wir erklären, wie wir in nur 10 Monaten
    • 180 Artikel geschrieben haben (neben dem normalen Beratungsgeschäft),
    • 1000-2000 Besucher pro Tag mit SEO Plugin und Social-Media Automatisierung erreicht haben
    • wie unser mangelndes Fachwissen sich auf PageRank und Alexa Ranking ausgewirkt haben
    • mit der richtigen Content-Strategie Vertrauensbeziehungen zu Magazinen gewonnen haben
    • Unternehmer darin beraten, dass der Blog die einzig sinnvolle Plattform mit vollständiger Social-Media-Integration im Kommunikations-Mix ist.

    Im August 2012 wurden wir von den Blogprofis zum Corporate Blog des Monats ausgezeichnet.
    Wir freuen uns auf Eure Nominierung und Euch in Berlin persönlich zu treffen.
    Klaus-Steffen Priemer und Marcus Riesterer

    • Hallo Klaus-Steffen, hallo Marcus,

      wir sind uns nicht ganz sicher, was ihr mit „Nominierung“ meint und ob es vielleicht Verständnisschwierigkeiten darüber gibt, wie dieses Event funktioniert. Es gibt nämlich keine Nominierungen als Speaker o.ä., nur Session-Vorschläge und (in kurzer Zeit) einen Session-Plan. Wenn ihr eine Session halten möchtet (und euer hier angesprochenes Thema könnte ja durchaus interessant sein), registriert euch bitte zuerst für das WP Camp. Anschliessend könnt ihr eure Session hier auf der Website vorstellen. Sofern dieses Vorgehen euren Vorstellungen entspricht, freuen wir uns über eine Registrierung.

      Ferner haben wir uns erlaubt, die URL aus eurer Firmierung zu entfernen. Der Claim im Namensfeld und jede Menge Keywords im Kommentar, das ist – ob Absicht dahinter oder nicht – etwas zuviel des Guten für eine Community-Event-Seite.

  17. Wie sehen die Anmeldeungen den bisher aus? Sind es nur Kenner von WP? Weil wenn nicht, denke ich könnten wir auch etwas dazu beisteuern. Unsere Seiten laufen alle auf WP, daher vielleicht WP für Ihr Business- So starten Sie mit WP auch ohne Programmierkenntnisse.. oder irgendwie so in die Richtung

    • @Michael Eine Einsteiger-Session wäre auf jeden Fall sehr willkommen.
      Dass man sich zuerst registriert, habe ich jetzt mal mit in den Artikel gesetzt. Wir dachten, wenn wir schreiben, die Leute sollen eingeloggt sein, wenn sie hier kommentieren, dann versteht es sich irgendwie von selbst, dass sie sich vorher registriert haben. Scheint aber nicht rüber gekommen zu sein… ;)

  18. WordPress für Ihr Business – WP ohne Programmierkenntnisse professionell und erfolgreich nutzen

    Wenn genügen “Frischlinge” dabei sind, vielleicht auch ne gute Idee?

  19. Pingback: WP Camp Berlin am 13. Oktober - Event, WordPress, Camp, Sessions, Teilnehmer, Events - Blogger Szene Magazin - Blogszene.com

  20. Hallo,
    ich würde gerne mit Stephan Cifka zusammen eine Session zu “WordPress-SEO für Anfänger” anbieten. In dem Vortag soll es um nützliche Plugins, Tipps und Tricks etc. gehen.

  21. Als WP-Themeentwickler, Publisher und Blogger würde ich gerne eine Session zum Arbeitsthema “Einbindung und Optimierung von Anzeigenwerbung in WordPress” anbieten. Ich bin gerade dabei, nach mehreren Ansätzen und Tests von Ad-Plugins mein eigenes Plugin auf Grundlage von Custom Post Types zu schreiben.

  22. Gibt es Interesse an einem Beitrag zu Browser-Automatisierung und zum Testen von Websites erzähle? (Stichworte phpUnit, Selenium, Cucumber, Codeception) Ist nicht besonders WP-spezifisch, aber vielleicht für die Entwickler und Webhoster unter uns interessant.

    • Auch ich würde mich dafür interessieren, denn bisher habe ich keine Unittests oder ähnliches für das Testen meiner Plugins im Einsatz. Vielleicht findest du ja doch einen Bogen zur Anwendung in WordPress.

  23. Hallo WordPress-Freunde,

    ich könnte bei Interesse eine Einsteiger-Session zum Thema “Child-Themes” beisteuern!

    • Unbedingt! Ein wichtiges Thema, gerade für Einsteiger und besonders, wenn du es auch aus einem Anwender-Blickwinkel anstatt aus nur der Entwickler-Ecke her beleuchtest! Du hast Post… ;)

  24. Wenn Interesse besteht, kann ich zeigen, wie man mit ein und der selben WordPress-Installation seinen persönlichen Kurz-Url Dienst für seinen Blog realisiert und diese angepassten Kurz-Urls in WordPress integriert.
    Dabei kann für die Kurz-Url eine völlig neue Domain oder eine Subdomain des Blogs genutzt werden.
    Zusätzlich würde ich ein kleines Extra-Plugin vorstellen, dass es erlaubt, Klickstatistiken für den Kurz-Url-Dienst zu erheben und aus dem WordPress-Backend heraus auszuwerten.

  25. Guten Morgen,

    ich würde gerne eine Session zum Thema “WordPress mehrsprachig – Aber richtig” machen. In der Session sollen gezeigt werden, wie man einen Blog mehrsprachig einrichtet. In der Session werden die Standard-Plugins vorgestellt und explizit auf die Plugins “Multilingual Press” in Kombination mit dem “Default Blog” Plugin eingegangen.

    Lasst mich wissen ob ich die Session halten darf,

    Vielen Dank!

    Sven Wagener

    • Hallo Sven, du dürftest die Session von uns aus sehr gerne anbieten, wenn du bereits registriert wärest. Alles Weitere bzgl. Warteliste usw. via Email.

WP Camp Webring